Premiumsponsoren

muellerbraeu 01WiesenderSWP Logo CMYK blackVolksbank

 

Pfaffenhofen (kvr) Die Vorbereitungen auf die neue Saison in der Eishockey-Bayernliga laufen beim EC Pfaffenhofen derzeit auf Hochtouren. Neben der Suche nach einem neuen Trainer steht natürlich der Kader im Fokus. Abteilungsleiter Alexander Dost konnte jetzt Neuigkeiten vermelden: Mit Stephan Trolda und Kapitän Patrick Landstorfer verlassen zwei Stützen den Verein, vier Spieler werden dagegen bei den IceHogs bleiben.
Seit 2012 spielte Landstorfer beim ECP, war zuletzt auch Kapitän der Mannschaft. Nun beendet der 29-Jährige seine Karriere. Den Verteidiger plagten in der Vergangenheit immer wieder Verletzungen, zudem ist er im Januar Vater geworden: „Er will sich auf seine Familie konzentrieren, das verstehen wir natürlich. Er war auf und neben dem Eis immer ein absoluter Leistungsträger“, so Dost. Für den Abteilungsleiter war Landstorfer zu Beginn seiner Zeit auch ein wichtiger Ansprechpartner.

Auch Stephan Trolda, den der Verein in der Schlussphase der abgelaufenen Spielzeit verpflichtet hatte, verlässt den ECP: „Das finanzielle Paket können wir einfach nicht stemmen. Das ist schade, denn er war mit seiner Qualität im Abstiegskampf sehr wichtig.“ In den zehn Spielen der Abstiegsrunde schoss Trolda acht Tore und steuerte neun Assists bei, war damit zweitbester Scorer der Abstiegsrunde. „Er hat die Führungsrolle angenommen und hat einen gewaltigen Beitrag zum Klassenerhalt geleistet“, so Dost. Wo Trolda zukünftig spielt, ist noch unklar. Mit den beiden Spielen geht jede Menge Erfahrung von Bord: „Diese beiden können wir intern nicht auffangen, das ist klar. Wir werden versuchen, erfahrene Spieler zu holen. Ich befinde mich hier schon in Gesprächen.“ Der Abteilungsleiter hofft, diesbezüglich bald Vollzug vermelden zu können.
Bereits jetzt konnte Dost dafür verkünden, dass vier Spieler weiterhin bei den IceHogs bleiben, so unter anderem Andreas Pielmeier. Der 25-jährige Verteidiger kam vor der vergangenen Saison aus Regensburg und war zeitweise Kapitän, als Landstorfer ausfiel:“Wir hatten die Hoffnung, dass er eine Leaderrolle annimmt. Das hat er ausgefüllt, auch wenn es für ihn Neulang war. Ich erwarte von ihm, dass er sich auch noch stärker einbringt.“

Ebenfalls werden die drei Goalies Patrick Weiner, Thomas Mende und Philipp Hähl weiterhin für den ECP das Tor hüten: „Es freut mich, dass wir alle drei überzeugen konnten. Mit ihren 23 Jahren sind sie noch jung und haben Potenzial.“ Überhaupt sei durch die vier Spieler, die alle auch Angebote von anderen Vereinen hatten, eine gute Basis geschaffen: „Sie haben sich bewusst für Pfaffenhofen entschieden. Darauf können wir nun aufbauen und den Weg weiter gehen.“